123plan.de

Japanische Brauerei Asahi kauft Pilsner Urquell

Die Übernahme der tschechischen Brauerei Pilsner Urquell durch die japanische Brauerei Asahi Beer ist nun offiziell abgeschlossen. Der Kauf umfasst noch weitere Biermarken in Osteuropa.

Asahi Beer aus Japan ist in Europa auf Einkaufstour. Vor allem in Osteuropa hat die Brauerei aus Japan zugeschlagen. Für rund 7,2 Milliarden Euro wurden Pilsner Urquell in Tschechien, die Brauereien Lech und Tyskie in Polen, Dreher in Ungarn sowie die rumänische Brauerei Ursus übernommen. Hinzu kommen unter anderem noch die Biermarken Gambrinus, Kozel und Birell der tschechischen Brauerei aus Pilsen.

Pilsner Urquell Bierflasche

Pilsner Urquell Bierflasche

Vorbesitzer dieser osteuropäischen Brauereien war SABMiller. Doch im Zuge der Fusion von SABMiller und AB InBev zum weltgrößten Braukonzern hatte die EU-Kartellbehörde als Auflage den Verkauf mehrerer Biermarken vorgeschrieben. Für Asahi war die milliardenschwere Übernahme von Pilsner Urquell und den anderen osteuropäischen Brauereien die bislang größte Auslandsinvestition und ein großer Schritt nach Europa.

Von SABMiller hatte Asahi übrigens bereits schon die beiden Biermarken Grolsch aus den Niederlanden sowie Peroni aus Italien gekauft.

Asahi Beer gehört zur Asahi Group Holding, einer japanischen Aktiengesellschaft. Das Unternehmen ist im Nikkei225 gelistet, gehört also zu den 225 größten japanischen Unternehmen.

Ähnliche Beiträge

  • Nikkei 225 steigt weiter Der Nikkei 225 gewinnt weiter an Wert. Dies ist vor allem positiven Wirtschaftsnachrichten zu verdanken. Der japanische Nikkei 225 befindet sich nach wie vor in einer starken […]
  • Interesse an der Postbank Wie sieht es mit der Zukunft der Postbank aus? Immer wieder hört man Gerüchte, dass zwei deutsche Großbanken (Deutsche Bank und Commerzbank) mit dem Gedanken spielen die Postbank zu […]
  • General Motors streicht 2.600 Stellen in Europa Opel fährt weiterhin riesige Verluste ein. Die US-Mutter General Motors kündigte an, 2.600 Stellen in Europa streichen zu wollen. Der US-Konzern General Motors (GM) erwartet für das […]
  • IfW-Prognose: Verlust von 1 Million Arbeitsplätzen durch Corona IfW-Prognose: Verlust von 1 Million Arbeitsplätzen durch Corona - Das Institut für Weltwirtschaft Kiel liefert in seiner Konjunkturprognose Antworten auf einige der aktuell sehr oft […]
  • Griechenland – ein Weg aus der Krise? Dort, wo vor ein paar Jahren noch Touristen durch die Straßen strömten, findet man nun kaum noch Leben. Außer Drogenhandel und Prostitution ereignet sich im Zentrum Athens nichts mehr. […]
  • BASF senkt Dividende Die Aktionäre der BASF SE müssen sich auf eine Senkung der Dividende in 2010 einstellen. Der BASF Vorstand hat beschlossen auf der Hauptversammlung am 29. April 2010 die Dividendenkürzung […]
  • Südzucker: erhöhte Dividende erwartet Südzucker konnte das Geschäftsjahr 2010/2011 (Ende Februar) mit einer Umsatz- und Gewinnsteigerung abschließen. Nun dürfen sich die Aktionäre über eine Erhöhung der Dividende freuen. Ende […]
  • Lufthansa streicht Dividende Die Deutsche Lufthansa hat für das Geschäftsjahr 2009 einen Verlust in Höhe von 110 Millionen Euro zu verzeichnen. Im Jahr 2008 hingegen konnte Lufthansa einen Gewinn verbuchen. Im Vorjahr […]
  • Am Wochenende wird an der Börse nicht gehandelt Es ist mal wieder Wochenende und an der Börse wird nicht gehandelt. Der normale Aktienhandel auf XETRA findet Montag bis Freitag (börsentäglich) von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr statt. Neben […]
  • Maispreis in leichter Abwärtsbewegung Der Preis von Matif-Mais befindet sich aktuell in einem leichten Abwärtstrend. Der Maispreis notiert momentan knapp über der 175 Euro-Grenze. Matif-Mais verliert aktuell leicht an Wert. […]

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), durchschnittlich 4,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.